Unser Gesicht altert mit zunehmenden Jahren auf vielfältige Weise. Wir verbinden wir unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Gesichtsverjüngung von der Entfernung von Gesichtsfalten über den Volumenaufbau bis hin zur Entfernung von Fettpolstern.

Ein neues Lebensgefühl mit einem schönen und straffen Körper: Sie finden bei uns vielfältige und besonders schonende Korrekturoptionen, mit denen Sie Ihrem Wunsch von sich selbst mit Sicherheit sehr nahekommen.

Die Haut ist der Spiegel unserer Seele. Sie verrät Lebensstil, Alter, Essgewohnheiten und Sorgen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut mit ästhetischen Behandlungen zum Strahlen bringen.

Straffungen am Körper

Eine starke Gewichts­abnahme, eine Schwangerschaft oder sehr schwaches Bindegewebe können dafür sorgen, dass unsere Haut hängt und sich auch nicht mehr durch Sport oder eine Ernährungsumstellung straffen lässt. Der einzige Ausweg ist für viele Betroffene eine chirurgische Straffung der Problemzonen.

Bauchdeckenstraffung, Oberschenkel- oder Oberarmstraffung

Abnehmen ohne schlaffe Haut zu bekommen, das ist das Ziel von allen, die gerne an Gewicht verlieren möchten. Doch leider sind nicht nur Crash-Diäten Ursache für hängendes Gewebe, sondern auch ebenso Veranlagung. Bei großen Gewichtsverlusten kann es ebenso sein, dass die Haut sich einfach nicht mehr in ihre Ur­sprungs­form zurückbilden kann. Ob Ihre Problemzone an Armen, Bauch oder Beinen liegt, wab­belige Haut kann das Selbstbewusstsein stark ein­schrän­ken. Wir helfen Ihnen, dass Sie sich wieder in Ihrer Haut wohlfühlen.

Ästhetische Operationen für straffe Haut: Unsere Behandlungsmethoden
Bauchstraffung · Oberarmstraffung · Oberschenkelstraffung · Gesäßstraffung

Bauchdeckenstraffung, Bauchstraffung, Bauch-Taillen-Straffung

Eine große Gewichtsabnahme hat leider nicht nur angenehme Folgen. Be­sonders am Bauch passiert es häufig, dass das Fett ver­sch­windet und die darüber­lieg­ende Haut zurück­bleibt und als Haut­lappen her­unter­hängt. Dies sieht nicht unschön aus, son­dern kann für die Betroffenen auch ge­sund­heit­liche Nach­teile haben. Es kann durch das auf­einander reibende Gewebe zu Schmerzen und Ent­zünd­ungen kommen.

Über­deh­ntes Haut­gewebe kann nur bedingt durch Sport und Er­nährung in seine alte Form gebracht werden. Bei großem Leidensdruck und ge­sund­heit­lichen Nach­teilen steht mit einer Bauch­decken­straffung eine gute Möglich­keit zur Ver­fügung, das gewohnte Erscheinungs­bild wieder­her­zustellen.

Während einer Bauch­decken­straf­fung werden größere Fett­depots und übe­rschüs­siges Gewebe entfernt. Die Narbe wird knapp oberhalb der Scham­be­ha­arung gesetzt, so dass diese später unauffällig selbst in Bade­kleid­ung nicht weiter auf­fällt.

Ober­arm­straffung, Ober­arm­plastik, Arm­straf­fung

Schlank heißt nicht gleich straff. Ob nach einer Diät oder durch den natür­lich­en Alter­ungs­prozess, besonders bei Frauen erschlafft die Haut an den Oberarmen und sogenannte Winkearme entstehen. Diese fallen besonders auf, wenn kurzärmlige Oberteile getragen werden und führen oft zu Hem­mungen der Betroffenen.

Mit einer Oberarmstraffung kann hier das frühere Erscheinungsbild wiederhergestellt werden. Je nach Befund entfernen wir über­schüssige Haut und Fett­gewebe. Die Narbe wird dabei sehr ästhetisch platziert, sodass sie im Alltag kaum auffällt.

Oberschenkelstraffung, Gesäßstraffung

Schöne Beine und straffe Haut, wer möchte das nicht? Besonders Frauen ab 50 Jahren leiden durch den natür­lichen Alterungs­prozess und Veranlagung zunehmend an er­schlaf­fen­dem Gewebe im Bereich der Ober­schen­kel und dem Gesäß. Hier können mit Sport häufig keine befriedigenden Ergebnisse erzielt werden, dagegen kann mit einer Ober­schen­kel­straf­fung Ihr na­tür­lich­es Aus­sehen wieder­her­ge­stel­lt werden.

Falls Sie unter Reiterhosen leiden, finden Sie unter folgendem Link wertvolle Informationen zur Lipödem-OP. Gehe zu Vibra­tions­lipo­suktion >

Worauf muss ich vor der einer chirur­gischen Kör­per­straf­fung achten?

Sie müssen mindestens zwei Wochen vor einer chirur­gischen Straf­fung alle blut­ver­dün­nenden Medi­kamente absetzen. Hierzu zählen neben Schmerz­mitteln auf Acetyl­säure­basis (z. B. As­pi­rin) auch Blut­ver­dünner wie Heparin, Mar­cu­mar oder Xarelto®. Sollten Sie solche Medi­kamente ein­nehmen müssen, sprechen Sie vorab mit Ihrem be­han­deln­den Haus­arzt. Für eine verbesserte Wund­heilung sollten Sie eben­so vor und nach dem oper­ativen Ein­griff auf das Rauchen ver­zichten.

Be­handlungs­ablauf: ästhetische Straf­fungen

Vor der Straffung werden zunächst die zu straffenden Haut­areale markiert. Nach dem Ein­leiten der örtlichen Be­täub­ung und auf Wunsch auch Voll­narkose werden über­schüs­siges Fett­gewebe und Haut­partien besonders schonend entfernt. Mit speziellen Op­era­tions­techniken wird die be­troffene Körper­region neu modelliert und an­gepasst. An­schließ­end legen wir Ihnen einen Kom­pres­sions­ver­band an.

Was passiert nach einer plastischen Kör­per­straf­fung?

Nach der plastischen Körper­straf­fung bleiben Sie, bis Sie wieder voll­kom­men stabil sind in unserem Auf­wach­raum. Hier haben Sie aus­reichend Zeit, aus der Nar­kose auf­zu­wachen und wir sind für Sie da. Sie sind nach der Straf­fung nicht fahr­tüchtig. Gerne kann Sie jemand mit in unsere Praxis­kli­nik be­gleiten oder Sie ab­holen. Andern­falls küm­mern wir uns gerne um ein Taxi für Sie.

Bitte beachten Sie, dass am Op­erations­tag weite Fahrten ver­mieden werden sollten (Throm­bose­risiko). Wir em­pfehlen Ihnen die Über­nachtung in einem nahe­gelegenen Hotel, die wir gerne für Sie organisieren.

Am nächsten Tag kommen Sie zur Nach­kontrolle in unsere Praxis­klinik, hier entfernen wir den Ver­band und legen Ihnen ein Mieder an. Das Kom­pres­sions­mie­der müssen Sie mindestens einen Monat lang tragen, für ein opti­males Er­geb­nis em­pfehl­en wir Ihnen eine Trage­zeit von drei Monaten.

Die ab­schließ­enden Be­handlungen richten sich nach Ihrem per­sön­lichen Be­fund und stehen in Ab­hän­gig­keit zum be­handel­ten Areal.

Wie lange dauert es bis zum end­gül­tigen Ergebnis der Körper­straffung?

Wie lange es zum Eintritt des optimalen Straf­fungs­er­ge­bnis­ses dauert, steht in Ab­hängig­keit zu dem zu be­handelnden Areal. In der Regel kann man von einer Heilungsdauer zwischen vier bis acht Wochen aus­gehen – wobei Sie kurz nach der Behandlung die Ver­bes­serungen Ihrer Körper­form bemerken werden. Bis alle Narben ver­blasst sind, kann es schon mal mehrere Monate dauern.

Wie lange hält das Ergebnis der Straffung an?

Generell lässt sich sagen, dass das Ergeb­nis einer Straf­fung ein Leben lang anhält, sofern sich Ihr Le­bens­stil nicht gravierend ändern sollte. Dabei kann eine Straf­fung keinen Ein­fluss auf eine erneute Zu­nahme, eine weitere Schwanger­schaft oder den natürlichen Alter­ungs­prozess nehmen.

Sieht man nach einer Straffung eine Narbe?

Nach einer plastischen Haut- und Fett­ent­fernung (auch Dermo­lipektomie genannt) müssen lange Haut­schnitte und Narben in Kauf genommen wer­den. Dafür können auf diese Weise auch Haut­über­schüsse, Fett­schür­zen oder Haut­falten beseitigt werden, für die es an­sonsten keine Kor­rektur­möglich­keiten gibt.

Wir gehen bei jeder Straf­fung besonders behutsam vor und ver­wenden mo­der­ne Operations­techniken, um Nar­ben so klein und un­sicht­bar, wie nur möglich entstehen zu lassen. Den­noch sind bei einer Straf­fung Nar­ben un­ver­meidbar. Uns gelingt es aller­dings, diese Narben nahe­zu unsicht­bar zu platz­ieren.

Was kostet eine Körper­straffung?

Die Kosten für eine chirur­gische Straf­fung stehen in Ab­hängig­keit zur Größe des zu be­handelnden Areals und der ge­wünschten Körper­region. Die Kosten für eine Körper­straff­ung richten sich nach der Ge­büh­ren­ord­nung für Arzte (GOÄ), die Kosten für eine Ober­arm­straff­ung beginnen bei 2.000 Euro, für eine Bauch­straffung bei 2.400 Euro und für eine Ober­schenkel­straf­fung bei 3.000 Euro. Die Preise dienen zur Orientierung, welches Ve­rfahren für Sie sinn­voll ist und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, er­mitteln wir gerne im persönlichen Beratungs­ge­spräch.

Wo kann eine Straffung eingesetzt werden?
  • Hautschlaffheit an den Oberarmen (Winkearme)
  • Hautschlaffheit und -Überschuss am Bauch
  • Schlaffe Haut an den Oberschenkeln
  • Reiterhosen
Straffungen auf einen Blick:
  • Langanhaltendens Ergebnis
  • Sichere und erprobte Operations­technik
  • Ambulante Behandlung in mod­ernster Praxis­klinik

Ästhetik am Flüsschen in Burbach

Ästhetik am Flüsschen in Burbach

Ihre ästhetische Praxisklinik in Burbach

Ästhetik am Flüsschen ist Ihre Praxisklinik für schonende ästhetische Behandlungen. Ob die schonende Entfernung von lästigen Fettpölsterchen, OP-freie Facelifitings, oder die Entfernung von Falten und störenden Hautmerkmalen – Sie finden bei uns sanfte Behandlungskonzepte und modernste Operationstechniken für Ihre natürliche Schönheit.